Klein- und Großkanäle

Großkanäle:
Großprofile ab DN250 werden mit einer 1000m-Anlage untersucht.

Kleinkanäle:
Für Kanäle bis DN250 wird eine kleine Fahrwagenkamera verwendet. Diese ist lenkbar und ab DN150 bogengängig. Konzipiert als Kofferanlage kann die Inspektionseinheit auch innerhalb von Gebäuden eingesetzt werden. Hier wird in gewohnter Form nach ATV dokumentiert.
Ab DN40 stehen Schiebekameras zur Verfügung.